Wappen-Herdringen

Musikverein Herdringen

Soziale Netze

Schnellzugriff

Information

Hier gibst eine wenig über die Entstehungsgeschichte des Vereins mit wichtigen Ereignissen bis Heute...

Chronik

2005Das Jugendorchester hat beim Maibaumfest der freiw. Feuerwehr seinen 1. öffentlichen Auftritt. Im Verlauf des Jahres schließen 14 Jugendliche den D2-Lehrgang mit Erfolg ab. Gründungsmitglied des Vereins "Franz Ricke" feiert seinen 100-sten Geburtstag

2004Beim Landesmusikfest in Olpe stellt sich der Verein zu einer Standortbestimmung mit dem neuen Dirigenten einem Wertungsspiel und schliesst dieses mit Erfolg in der Oberstufe ab.

2003Im November während einer sonntäglichen Matinee übergibt Ernst-Willi Schulte den Dirigentenstab an seinen Nachfolger Stefan Schulte, der an diesem Tage der breiten öffentlichkeit offiziell vorgestellt wird.

2002Das 75-jährige Vereinsjubiläum wird mit einem 2-tägigen Musikfest gebührend gefeiert. Ernst-Willi Schulte kündigt seinen Rücktritt als musikalischer Leiter zum Ende des Jahres 2003 an.

2001Orchesterworkshop mit Jacob de Haan. 3. Deutsches Bundesmusikfest in Friedrichshafen am Bodensee und am Wertungsspiel mit "sehr gutem Erfolg" teilgenommen.

2000Teilnahme am Orchesterworkshop mit dem Dirigenten Kurt Gäble in Fredeburg.

1999Ab Februar 1. Klassenorchester in der Grundschule Herdringen, im August folgte das 2..

1997Die Musikkapelle nimmt beim 3. Landesmusikfest in Brilon bereits zum 5. Mal an einem Wertungsspiel teil. Die intensive Vorbereitung wird mit einen 1. Rang mit sehr gutem Erfolg in der Mittelstufe belohnt. Zu diesem Zeitpunkt besteht der Verein aus insgesamt 407 Mitgliedern, davon sind 40 aktiv im Blasorchester, 36 Jugendliche in der Ausbildung bzw. im Jugendorchester, 24 Kinder in der Blockflötenausbildung und 305 passive Mitglieder.

1996Es wird erstmals eine Rosenmontagsfete in der Gemeinschaftshalle veranstaltet. In der diesjährigen Generalversammlung wird Bruno Lichte zum neuen Vorsitzenden gewählt, der Kurt Schmidt ablöst.
Im November verstirbt unser Ehrenvorsitzende Kurt Schmidt.

1995Die Dirigenten der Sauerländer Blasorchester wählen unseren musikalischen Leiter Ernst-Willi Schulte, ehemaliger Saxophonist beim Luftwaffenmusikkorps 3 in Münster, zum Kreisdirigenten.

1994In der Generalversammlung kommt es dann zu diversen Auseinandersetzungen. Der amtierende Vorstand tritt zurück. In der folgenden außerordentlichen Generalversammlung wird der Ehrenvorsitzende Kurt Schmidt einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt.

1993Der Gegenbesuch der Trachtenkapelle Waidegg aus österreich steht auf dem Programm. Zur Vorbereitung auf das Kreiswertungsspiel begibt sich die Musikkapelle erstmals in ein Trainingslager, wo mit dem hollländischen Erfolgskomponisten und Dirigenten Kees Vlaak die Vortragsstücke für das Wertungsspiel erarbeitet werden.
Am 1. Oktober werden dann die neuen Probenräume offiziell vom Bürgermeister der Stadt Arnsberg an den Verein übergeben.

1992Im 65. Jahr des Vereinsbestehens 1992 sind 354 Mitglieder im Verein, davon sind 35 aktiv im Blasorchester, 27 Jugendliche in der Ausbildung bzw. Jugendorchester und 25 Kinder erhalten Blockflötenunterricht.

1991Ab Januar führt der Verein zusätzlich die Blockflötenausbildung für Grundschüler durch, wo sich Woche für Woche 20 Mädchen und Jungen im Pfarrheim treffen, um das Blockflötenspiel zu erlernen. Kurt Schmidt legt nach 20jähriger, erfolgreicher Tätigkeit das Amt des 1. Vorsitzenden nieder. Gleichzeitig wird Kurt Schmidt zum Ehrenvorsitzenden ernannt und Josef Schulte zu seinem Nachfolger gewählt. Weiter beschließt der Rat der Stadt Arnsberg, die Luftschutzräume in der Grundschule als Ausbildungs- und Proberäume für den Verein umzubauen, welches zum großen Teil in Eigenleistung geschieht. In diesem Jahr führt uns eine Konzertreise nach Kärnten/österreich, um an den Feierlichkeiten der Trachtenkapelle Waidegg teilzunehmen, die in diesem Jahr 40 Jahre besteht.

1990Die Kapelle erreicht beim Kreismusikfest in Brilon im Wertungsspiel einen 1. Rang in der Oberstufe. Erstmals wird auch ein Tanz- und Unterhaltungsabend, der Krähenball, für die reifere Jugend in der Gemeinschaftshalle durchgeführt.

1989Ernst-Willi Schulte wird im Volksmusikerbund zum Kreisjugendleiter gewählt.

1988...

1987Anlässlich des 60-jährigen Bestehens findet erstmals mit den berfreundeten Blasorchestern aus Bruchhausen und Müschede ein Konzert im Neheimer Kulturzentrum statt.

1986Die Kapelle stellt sich beim Landesmusikfest in Arnsberg erneut den Wertungsrichtern.

1983Hans Walter Wetzel legt aus gesundheitlichen Gründen die musikalische Leitung in die jüngeren Hände von Ernst-Willi Schulte. Erstmals wird auch ein Vereinsausflug durchgeführt. Seit diesem Zeitpunkt gehen die Aktiven alle 2 Jahre auf Fahrt.

1979 - 1982noch offen...

1978Das 1. Wunschkonzert, ein Konzert am Sonntagnachmittag bei Kaffee und Kuchen wurde durchgeführt. Der musikalische Nachwuchs tritt zum ersten Mal auf.

1977Zum 50-jährigen Bestehen der Kapelle findet in Herdringen ein Musikfest mit 16 Gastvereinen und über 450 Musikern statt. In diesem Jahr beginnt auch die Nachwuchsausbildung unter der Leitung des heutigen Dirigenten Ernst-Willi Schulte. Zu dieser Zeit gehören dem Verein über 70 aktive und passive Mitglieder an.

1976Hans Walter Wetzel übernimmt die musikalische Leitung des Blasorchesters; erstmals nimmt das Orchester an einem Wertungsspiel beim Landesmusikfest teil.

1971Es kommt dann zur Gründung des "Vereins der Musikkapelle Herdringen e.V.", um die Musikkapelle (finanziell) zu fördern und zu unterstützen. Neben den Aktiven treten 30 passive Mitglieder in der Gründungsversammlung dem Verein bei. Erster Vorsitzender wird Kurt Schmidt. Gleichzeitig schließt sich der Verein dem heutigen Volksmusikerbund NRW an.

1970Im Alter von 65 Jahren gibt Josef Otto das Amt an Fred Langer aus Holzen ab.

1957Mitgründer des Volksmusikerbundes in Arnsberg-Müschede

1947 - 1969noch offen...

1946Nach dem Krieg wird die Kapelle wieder neu gegründet.

1939 - 1945Während des zweiten Weltkrieges ruht die musikalische Tätigkeit.

1930Um einer Zwangsauflösung zu entgehen, treten die Mitglieder der Kapelle der freiwilligen Feuerwehr bei.

1929Erster öffentlicher Auftritt

1927Gründung der Musikkapelle durch Pfarrvikar Anton Struwe, erster Dirigent Josef Otto

1884 - 1924Erste Ansätze/Bemühungen in Herdringen musikalisch tätig zu werden


© 2006-2014 Musikverein Herdringen e.V. Letzte Aktualisierung:01.01.2013